Kreatives Ferienzentrum MIKI

Für berufstätige Eltern und Alleinerziehende, deren Kinder in der Schulzeit im Hort betreut werden, sind die Sommerferien oftmals ein großes Problem. Kaum ein Berufstätiger hat 6 Wochen Urlaub am Stück. Einige Kinder sind sich in diesen Wochen zum Teil  selbst überlassen, da eine durchgängige Betreuung finanziell oft nicht möglich ist.

 

Die Stadt Ravensburg kam unserer Idee nach und bot im August 2007 erstmalig das kreative Ferienzentrum „MIKI" für ca. 135 Grundschulkinder an. Seither findet MIKI jedes Jahr in den Sommerferien in der Weststadtschule in Ravensburg statt.

 

Die Sonja Reischmann Stiftung unterstützt dieses Projekt sowie die Kinder der Familien mit geringem Einkommen.

MIKI findet in den ersten 2,5 Wochen der Sommerferien in der Grundschule statt. Die Kinder werden dort ganztägig von rund 20 Fachkräften betreut, die ihnen aus dem Hort schon vertraut sind. Ein abwechslungsreiches Programm mit Musik, Sport und Kunst bietet den Kindern kreativen Spaß.

Es stehen ca. 135 Plätze zur Verfügung, wobei auf eine soziale Gruppenzusammensetzung viel Wert gelegt wird. Die Angebote werden u.a. vom städtischen Sportverein TSB, dem BUND, der Musikschule Ravensburg und einer Künstlerin gestaltet.

Eine Schulsozialarbeiterin leitet das Ferienzentrum. Unterstützt wird sie von hauptamtlichen Betreuerinnen und ehrenamtlichen Helfern.